Hygienekonzept

Heimspiele der Adler Mannheim und Rhein-Neckar Löwen sowie weitere Events

ENDLICH – zum Start der Saison 2021/22 dürfen die Zuschauer in die SAP Arena zurückkehren. Zugelassen sind laut der derzeit gültigen Corona-Landesverordnung 50 Prozent der baurechtlich zugelassenen Kapazität. Diese orientiert sich am Veranstaltungstyp und kann daher variieren.

Der Schutz und die Gesundheit unserer Besucher haben für uns stets oberste Priorität. So verfügt die SAP Arena beispielsweise über eine sehr umfangreich dimensionierte Lüftungsanlage, die stetig für das Absaugen der verbrauchten Luft und die Frischluftzufuhr sorgt. Auch unser Reinigungspersonal ist nonstop im Einsatz. In regelmäßigen und erhöhten Intervallen werden sorgfältige Desinfektionsmaßnahmen in sämtlichen Bereichen durchgeführt – unter anderem an allen Kontaktpunkten (Türklinken etc.) und in den Sanitärbereichen. Darüber hinaus stehen für unsere Besucher zahlreiche Desinfektionsmittelspender bereit.

In Kooperation mit den zuständigen Behörden wurde ein umfangreiches Hygienekonzept entwickelt. In Ihrem eigenen Interesse und zum Schutz aller in der SAP Arena tätigen Personen – inkl. der Hometeams – bitten wir Sie eindringlich, die folgenden Hinweise, Verhaltensrichtlinien und -empfehlungen unbedingt zu beachten:

1. Nur Geimpfte, Genesene oder Getestete erhalten Zutritt (3G-Regel)

Bei Sportveranstaltungen in der SAP Arena gilt die 3G-Regel. Das bedeutet, dass nur Geimpfte, Genesene oder Getestete Zutritt erhalten. Wer die Adler Mannheim oder Rhein-Neckar Löwen wieder live in ihrer Heimspielstätte erleben möchte, muss daher am Veranstaltungstag einen Nachweis über ein 3G-Kriterium vorlegen – also belegen, dass er vollständig geimpft (mindestens zwei Wochen müssen seither vergangen sein) oder genesen (positiver Test, der max. sechs Monate und mind. 28 Tage zurückliegt) ist. Wer nicht vollständig geimpft ist oder nicht als genesen gilt, muss entweder einen negativen Antigen-Schnelltest (max. 24 Stunden alt bei Anpfiff) oder einen negativen PCR-Test (maximal 48 Stunden alt bei Anpfiff) vorlegen. Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang, dass sich auf dem Arena-Gelände kein Testzentrum befindet. Ein zu Hause durchgeführter Selbsttest ist nicht ausreichend.

Schüler und Kinder

Asymptomatische Schüler gelten gemäß Corona-Verordnung als getestete Person und brauchen keinen Test vorzuweisen. Ein Schülerausweis ist als Nachweis ausreichend, da in den Schulen regelmäßige Tests durchgeführt werden. Für Kinder unter 6 Jahren und noch nicht eingeschulte Kinder besteht keine Test- und Ausweispflicht.

Mobile Kontrollteams

Der 3G-Check erfolgt über mobile Kontrollteams. Das ausreichend und entsprechend kenntlich gemachte Personal wird weitläufig auf dem gesamten Arena-Außengelände eingesetzt. Bitte führen Sie bei Betreten des Geländes Ihren 3G-Nachweis und Personalausweis griffbereit mit sich. Halten Sie bitte Ausschau nach unseren Kontrollteams und gehen Sie aktiv auf die Kolleginnen und Kollegen zu, um sich – bei erfolgreichem Check – ein 3G-Kontrollbändchen um das Handgelenk legen zu lassen.

Bitte um Nachweise in digitaler Form

Um den Ablauf zu beschleunigen, bitten wir um die Vorlage eines entsprechenden Nachweises in digitaler Form (per Smartphone). Alternativ werden aber natürlich auch analoge Nachweise (wie bspw. der gelbe Impfpass/Impfausweis oder Testzertifikate in Papierform) akzeptiert.

Sicherheits- und Ticketkontrolle

Mit dem 3G-Kontrollbändchen an Ihrem Handgelenk geht es weiter zu einem unserer Besuchereingänge, wo wie üblich ein Bodycheck sowie eine Taschen- und Ticketkontrolle durchgeführt werden. Um einen reibungslosen und schnellen Ablauf des Einlassprozesses gewährleisten zu können, bitten wir Sie, auch hier Ihr Ticket und Ihren Personalausweis griffbereit zu halten. Alle Dauer- und Einzelkarten sind aufgrund der Personalisierung nicht übertragbar. Eine Gästeregistrierung zur Kontaktrückverfolgung ist an dieser Stelle nicht mehr notwendig, da die entsprechenden Daten bereits im Zuge der Ticketbuchung erfasst wurden. Ausnahme: Inhaber von VIP-Tickets müssen individuell erfasst werden, wurden aber bereits im Vorfeld ausführlich über das Vorgehen am Veranstaltungstag informiert.

2. Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes

Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes (medizinisch bzw. FFP2) ist auf dem gesamten Gelände der SAP Arena – drinnen wie draußen – und während der Veranstaltung am Platz verpflichtend. Nur beim Verzehr von Speisen und Getränken darf die Maske kurzzeitig abgenommen werden – sowohl in den Besucherfoyers, in den VIP-Bereichen, auf dem Außengelände als auch am Sitz- beziehungsweise Stehplatz.

Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist Pflicht.

3. Abstandsgebot

Das strenge Abstandsgebot ist aufgehoben, da sich nur geimpfte, genesene oder getestete Personen in der SAP Arena aufhalten. Sowohl auf dem Außengelände wie auch in der Arena dürfen sich unsere Gäste frei bewegen. Dennoch bitten wir Sie eindringlich, den empfohlenen Mindestabstand – wo möglich – zu anderen Besuchern einzuhalten. Auf den Sitz- und Stehplätzen ist das nicht durchgängig möglich. Dies ist jedoch auch laut Corona-Verordnung Baden-Württemberg nicht verpflichtend vorgeschrieben.

Bitte halten Sie Abstand – wo möglich 1,5 m.

4. Weitere wichtige Hygiene- und Schutzmaßnahmen

In Ihrem eigenen Interesse bitten wir Sie, zusätzlich die folgenden Hygiene- und Schutzmaßnahmen umzusetzen:

Hände regelmäßig gründlich waschen, mind. 30 Sekunden.

Hände regelmäßig desinfizieren.

Bitte husten und niesen Sie in die Ellenbeuge.

Vermeiden Sie es, mit Ihren Händen ins Gesicht zu fassen.

Verzicht auf Händeschütteln.

Ansammlungen vermeiden.

Während ihres Aufenthalts in der SAP Arena werden unsere Besucher regelmäßig über die hauseigenen digitalen Medien noch einmal auf unsere Hygieneregeln und -empfehlungen hingewiesen.

5. An- und Abreise

Wir empfehlen eine frühzeitige Anreise, damit genügend Zeit für den 3G-Check sowie die Sicherheits- und Ticketkontrolle bleibt.

Alle Parkplätze (P1 bis P3 und P6 bis P8) sind geöffnet, so dass genauso viele Parkplätze zur Verfügung stehen wie bei einer ausverkauften Veranstaltung. Bitte halten Sie auf den Parkplätzen die Abstandsregeln ein, da die 3G-Kontrolle erst auf dem Gelände der SAP Arena erfolgt. Ferner sind alle Eintrittskarten sogenannte Kombi-Tickets. Die Tickets gelten für die direkte Hin- und Rückfahrt in allen mit dem VRN-Symbol gekennzeichneten Bussen, Straßenbahnen und freigegebenen Zügen (DB: RE, RB und S-Bahn jeweils in der 2. Klasse) im gesamten VRN-Gebiet. Seitens der Verkehrsbetriebe werden ausreichend Busse und Bahnen eingesetzt, um das Einhalten der Abstandsregel zu ermöglichen. Bitte informieren Sie sich vor Fahrtantritt über die Hygieneregeln des jeweiligen Verkehrsbetriebs auf dessen Internetseite (www.vrn.de, www.s-bahn-rheinneckar.de, www.bahn.de, www.rnv-online.de).

6. Zutrittsverbot

Der Zutritt zur SAP Arena ist untersagt, wenn der Besucher an Symptomen leidet, die auf eine Infektion mit dem Coronavirus hindeuten können (typische Symptome: trockener Husten, Fieber, Kurzatmigkeit, Kopf-, Hals- und Gliederschmerzen sowie Einschränkung des Geschmacks- und Geruchssinns).

Bei Verstößen gegen die behördlichen Auflagen und die Verhaltensrichtlinien innerhalb oder vor der SAP Arena kann der Zutritt oder der weitere Aufenthalt verweigert werden.

7. Eigenverantwortung

Trotz aller Schutz- und Hygienemaßnahmen kann das Risiko einer Infektion mit dem Coronavirus beim Besuch der SAP Arena nicht gänzlich ausgeschlossen werden. Jeder Ticketerwerber und Besucher einer Veranstaltung geht dieses Risiko bewusst ein. Bitte beachten Sie außerdem die vom Robert-Koch-Institut definierten Risikogruppen.

Im Falle einer nachweisbaren Infektion eines Besuchers der SAP Arena mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 kann Sie die zuständige Gesundheitsbehörde zur Nachvollziehbarkeit und Unterbrechung von Infektionsketten kontaktieren.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in der SAP Arena und sind sicher, durch die beschriebenen Schutzmaßnahmen eine bestmögliche Situation geschaffen zu haben.

Business Meetings

Für Business Meetings in der SAP Arena gelten die folgenden Hygieneregeln:

  • Gäste und sämtliche in der SAP Arena tätige Personen tragen eine Mund-Nasen-Bedeckung (medizinisch bzw. FFP2) bei Betreten der SAP Arena.
  • Die Mund-Nasen-Bedeckung darf nur im für das Meeting vorgesehenen Konferenzraum/Büro am eigenen Platz abgenommen werden.
  • Die Maske ist insbesondere in den Treppenhäusern, Fluren, Toiletten und allen Laufwegen zu tragen.
  • Bitte desinfizieren Sie sich Ihre Hände gründlich bei Betreten der SAP Arena. Desinfektionsmittelspender stehen an allen Eingängen bereit.
  • Achten Sie im weiteren Verlauf Ihres Aufenthalts auf eine regelmäßige, gründliche Handhygiene und den Mindestabstand von 1,5 m, da bei Meetings in dieser Größenordnung ein 3G-Nachweis gesetzlich nicht vorgeschrieben ist.
  • Flächen, die besonders oft berührt werden (z. B. Türklinken, Waschtische, Armarturen und WC-Sitze) werden in erhöhten Intervallen desinfiziert.

Durch die beschriebenen Hygiene- und Schutzmaßnahmen haben wir die bestmögliche Situation für Ihr Business Meeting in der SAP Arena geschaffen. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg!

Downloads