DVV-Pokalfinale | 03. März 2024

DVV-POKALFINALE 
03. März 2024 I Beginn: wird noch bekannt gegeben I SAP Arena


Das DVV-Pokalfinale der Frauen und Männer gehört zu den absoluten Highlights im deutschen Volleyball. Es findet am 03. März 2024 zum neunten Mal in der SAP Arena statt. Tickets für den Volleyball-Leckerbissen sind ab sofort ab 15,00 Euro erhältlich. Welche Teams in das DVV-Pokalfinale einziehen, entscheidet sich bei den Männern am 06. und bei den Frauen am 14. Dezember 2023.

Während Fans sich jetzt schon ihr Ticket für das DVV-Pokalfinale sichern können, müssen die Bundesligisten noch einmal alles in die Waagschale werfen. Bei den Männern stehen bereits am 06. Dezember 2023 die Halbfinalpartien an: Im ersten Spiel empfängt der Titelverteidiger BERLIN RECYCLING Volleys die SVG Lüneburg, die noch eine Rechnung aus dem Vorjahr offen hat, als sie sich den Berlinern im Viertelfinale des DVV-Pokals nach 147 Minuten im Tie-Break geschlagen geben mussten. Spielbeginn ist um 19:30 Uhr in der Max-Schmeling-Halle. Ebenfalls 147 Minuten Hochspannung hat der selbsternannte „Geilste Club Der Welt“ und Halbfinalist WWK Volleys Herrsching in den Knochen, der sich im Viertelfinale knapp gegen Düren durchsetzen konnte. Das Team von Trainer Thomas Ranner ist um 19:00 Uhr in Hildesheim bei den Helios GRIZZLYS Giesen zu Gast. Nach ihrer DVV-Pokalhalbfinal-Premiere im Vorjahr hätten die GRIZZLYS bestimmt kein Problem damit, dieses Jahr noch einen draufzusetzen und die Reise nach Mannheim anzutreten. Beide Halbfinalpartien des DVV-Pokals der Männer sind exklusiv und live bei Dyn zu sehen.

Bei den Frauen ist die Tinte auf den Spielberichtsbögen der DVV-Pokalviertelfinals am gestrigen Abend noch nicht richtig getrocknet, die Lostrommel dreht sich noch. Für die verbleibenden vier Teams sind die Tickets nach Mannheim zum Greifen nah! Die Halbfinalpartien der Frauen am 14. Dezember 2023 um 20:00 Uhr versprechen Nervenkitzel, denn eines ist bereits klar: Der Pokalsieger 2024 bei den Frauen wird ein anderer sein als im Vorjahr. Die Roten Raben aus Vilsbiburg konnten sich im Viertelfinale überraschend deutlich mit 3:0 gegen den Titelverteidiger SSC Palmberg Schwerin durchsetzen. Nun empfangen sie im Halbfinale den zweiten Vorjahresfinalisten SC Potsdam, der im Viertelfinale zu Hause den VC Wiesbaden mit 3:1 bezwang. Im zweiten DVV-Pokalhalbfinale trifft der Dresdner SC auf den Allianz MTV Stuttgart, der nach der Heimniederlage am vergangenen Wochenende noch eine Rechnung mit den Dresdnerinnen offen hat. Ab 20:00 Uhr überträgt SPORT1 die Halbfinalspiele der Frauen in einer Livekonferenz im FreeTV, zudem gibt es beide Partien bei Dyn zu sehen.

Ganz gleich, welche Teams den Einzug ins DVV-Pokalfinale schaffen, wird das Event auf jeden Fall ein Highlight. „Beim DVV-Pokalfinale geht es für die Clubs und die Spieler:innen um den ersten großen Titel der Saison. Dank der Volleyball-Fans aus ganz Deutschland herrscht in Mannheim immer eine einzigartige Atmosphäre – da ist die Gänsehaut vorprogrammiert. Ich freue mich auf ein großartiges Event vor hoffentlich vollen Rängen und bin gespannt, welche beiden Teams in den Genuss dieses Volleyball-Fests in Mannheim kommen werden“, so Daniel Sattler, Geschäftsführer der Volleyball Bundesliga (VBL). „Nach mehrjähriger Preisstabilität kommen wir nicht umhin, die Ticketpreise in den meisten Kategorien leicht anzuheben. Uns war es aber gleichzeitig auch ein Anliegen, dass Volleyball für die vielen treuen Fans und Familien weiter bezahlbar bleibt. Daher ändern sich die Preise in Kategorie 3 mit Tickets ab 15,00 Euro nicht.“

Veranstalter: Volleyball Bundesliga GmbH

Sport