Alarmstufe II: Weitere Verschärfung der Zutrittsregeln

Angesichts steigender Infektionszahlen hat die baden-württembergische Landesregierung eine weitere Verschärfung der Corona-Regeln beschlossen und in diesem Zusammenhang die Alarmstufe II ausgerufen. Die neue Verordnung trat mit dem heutigen Mittwoch, 24. November 2021, in Kraft und wirkt sich auf die Zutrittsregeln und Kapazitätsgrenzen für Veranstaltungen in der SAP Arena aus.

Was ändert sich in der Alarmstufe II?
In der Alarmstufe II gilt die 2G+-Regel. Wie bereits in der Alarmstufe I sind nur Geimpfte und Genesene zutrittsberechtigt – allerdings benötigen sie nun zusätzlich einen zertifizierten negativen Antigen-Schnelltest (max. 24 Stunden alt bei Spiel- bzw. Veranstaltungsbeginn) oder PCR-Test (maximal 48 Stunden alt bei Spiel- bzw. Veranstaltungsbeginn). 

Ab sofort sind bei Events in der SAP Arena außerdem nur noch 50 Prozent der baurechtlich zugelassenen Zuschauerkapazität erlaubt (bei Sportveranstaltungen bspw. in etwa 7.000 Zuschauer). Aus diesem Grund wurde der Vorverkauf für die Heimspiele der Adler Mannheim gegen München, Wolfsburg und Düsseldorf vorerst gestoppt. Alle für diese Duelle bereits verkauften Tickets behalten jedoch ihre Gültigkeit.

Weitere Informationen zu unserem Hygienekonzept finden Sie unter www.saparena.de/hygiene