Aktuelle Nachrichten

  • Feierliche Grundsteinlegung im Mannheimer Bösfeld

    Mit der heutigen Grundsteinlegung und dem kurz vor der Grundsteinlegung erfolgten Urteil des Verwaltungsgerichtshofes zugunsten der Mannheim Arena konnte kurz vor Jahresende ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zur Fertigstellung der Mannheim Arena gefeiert werden. Zirka 200 geladene Gäste und Vertreter der Medien verfolgten bei eisiger Kälte die Zeremonie der Grundsteinlegung zur neuen Mannheim Arena.

  • Grundsteinlegung am 15. Dezember 2003

    Mit der Grundsteinlegung am 15. Dezember steht der nächste Meilenstein in der Bauentwicklung der Mannheim Arena kurz bevor. Nachdem in den letzten Wochen ca. 650 Rammpfähle auf der Baustelle im Bösfeld eingebracht worden sind, werden zur Zeit die ersten Bodenfundamentplatten gegossen. Die Fortschritte auf der Arena-Baustelle sind unübersehbar. Bislang sind bereits drei von vier Kränen installiert und verrichten täglich ihre Arbeit.

  • Adler-Arena Zertifikat ab sofort erhältlich

    Im August 2005 öffnet die multifunktionale Mannheim Arena ihre Pforten. Mit dieser Eröffnung wird auch für die Adler eine neue Zeitrechnung beginnen, denn der fünffache Deutsche Meister wird ab 2005 seine Heimspiele in dieser hochmodernen Arena austragen. Für diese Spiele der Adler in ihrer neuen Heimspielstätte können Sie sich mit dem limitierten Steh- und Sitzplatzzertifikat schon heute die besten Plätze sichern. Reservieren Sie sich mit dem Arena-Zertifikat einfach schon heute Ihren Sitzplatz in der besten Kategorie oder einen der begehrten Stehplätze. Die Zertifikate werden ab dem 2. Dezember im Adler-Ticketshop in A 3, 2 verkauft. Für einen Stehplatz zahlen Sie 30 Euro, für einen Sitzplatz (Sie können die Kategorie frei wählen) 60 Euro. Der Kaufpreis wird bei der vollständigen Zahlung der Dauerkarte für die Saison 2005/06 dann abzüglich zehn Euro Bearbeitungsgebühr verrechnet.

  • Stützpfeiler prägen das Baustellenbild

    Mit dem Einbringen großer Stützpfeiler, die auf die eingebrachten Rammpfähle aufsetzen und das immense Gewicht der Mannheim Arena tragen werden, machen die Arbeiten im Mannheimer Bösfeld große, auch sichtbare, Fortschritte. Die Stützpfeiler werden in vier Etappen eingebracht bzw. aufgestellt. Segment für Segment wird so fundamentiert. Nach dem Einbringen der Stützpfeiler werden dann die vier Bodenplatten nacheinander gegossen. Diese Arbeiten werden das Baustellenbild der nächsten Wochen auch weiter prägen.

  • 650 Rammpfähle sind eingebracht

    Im Zuge der Arbeiten an der Mannheim Arena wurden in den vergangenen Wochen insgesamt 650 Fertigrammpfähle mit einer Gesamtlänge von über zehn Kilometern ins Erdreich eingebracht. Auf diesen Pfählen wird in Zukunft das Gebäude fußen. Notwendig ist die Einbringung der im Schnitt zehn bis zwölf Meter langen Rammpfähle, um bei der im Bösfeld recht schlechten Bodenqualität die Lasten von bis zu elf Tonnen entsprechend zu verteilen.